Nach Auftaktniederlage

Ein Erwachsenenportal enthüllt - So lenkten sich deutsche Fans gegen Mexiko ab

+
Der Frust nach der Niederlage gegen Mexiko war groß bei den Fans im Luschniki-Stadion.

Noch während dem ernüchternden Auftritt der deutschen Nationalmannschaft beim WM-Auftakt gegen Mexiko haben viele Deutsche anscheinend nach einer ganz besonderen Form der Ablenkung gesucht - und offenbar gefunden.

Köln - Wie der Kölner Express berichtet, schnellten die Nutzerzahlen des Erotik-Portals amateurcommunity.de (insgesamt neun Millionen Nutzer) während dem Spiel nach oben. Das ergab die Analyse der Zugriffszahlen des Portals.

Zu Beginn der Partie war davon aber noch nichts zu merken, es gab nur wenige Zugriffe, der Fokus lag noch ganz auf dem Länderspiel. Das änderte sich bereits mit dem Gegentor. Die Seite verzeichnete einen Anstieg der Zugriffe von acht Prozent, in der Halbzeitpause sogar von 24 Prozent. Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit sank die Nutzung wieder auf ein gewöhnliches Niveau.

Besucherzahlen während des Spiels Deutschland gegen Mexiko  am 17. Juni 2018

Rasanter Anstieg ab der 80. Spielminute

Ab der 80. Minute, als die deutschen Spieler noch verzweifelt gegen die Auftaktniederlage anrannten, scheint vielen Fans die Lust auf Fußball vergangen zu sein. Die Zugriffszahlen stiegen um satte 17 Prozent. Und nach dem Abpfiff stand den enttäuschten Fußball-Fans wohl der Sinn nach Ablenkung. 38 Prozent mehr im Vergleich zu einem „normalen“ Sonntag trieben sich dann auf dem Portal herum.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 

Kommentare