Seitensprung-Video kursiert im Netz

U-Bahn-Fremdgänger fleht seine Freundin an

+
Bei diesem Akt handelte es sich um einen Seitensprung. Ein Video davon kursiert seit Tagen im Netz.

Berlin - Das Video ist ein Hit im Netz: Ein Mann vergnügt sich in aller Öffentlichkeit mit einer Frau an einem Berliner Bahnhof. Jetzt kommt heraus: Der Lustmolch ging fremd. Und: Er kämpft um seine wahre Liebe.

Was als Lustspiel zwischen zwei aufgeweckten Nachtschwärmern im U-Bahnhof Schönleinstraße an einem frühen Morgen beginnt, erfreut schon kurz darauf tausende User im Netz. Der Fahrgast eines Zuges hatte mit der Kamera seines Mobiltelefons das hemmungslose Treiben festgehalten und den Schnacksel-Clip online gestellt.

Beim Liebesakt erwischt und auch noch gefilmt! Wem wäre das nicht peinlich?

Offenbar nicht den beiden Berlinern. Sie haben sich an die Zeitung Berliner Kurier gewandt und sich öffentlich entschuldigt. Bei der Bahnhofsnummer hatte es sich um einen Seitensprung gehandelt. Manuel, der männliche Part des Liebes-Duos, klagte dem Blatt gleich sein ganzes Leid: "Sarah (seine eigentliche Freundin; Anmerkung der Redaktion) ging wie so oft morgens Brötchen holen. Doch dann sah sie die Fotos im Kurier.....und schmiss mich raus", wird der Lustmolch zitiert.

Jetzt kämpft Manuel um die Frau, mit der er seit über zwei Jahren liiert ist. Er fleht: „Sarah, bitte verzeih mir. Ich liebe dich so sehr. Es ist einfach so passiert, wir haben eben nicht nachgedacht.“ Und weiter: "Ich kaufe ihr einen Riesen-Blumenstrauß...... Und Sex wird nur noch mit ihr gemacht - fest versprochen."

ole

Quelle: lust-tz

Auch interessant

Meistgelesen

Insider über Swingerclubs: So sündig geht es wirklich hinter verschlossenen Türen zu
Insider über Swingerclubs: So sündig geht es wirklich hinter verschlossenen Türen zu
Paar vergnügt sich auf Hausdach - doch es ahnt nicht, wer am Ende alles zuschaut
Paar vergnügt sich auf Hausdach - doch es ahnt nicht, wer am Ende alles zuschaut
Diese fünf Webseiten sind besonders gefragt - denn hier kommen Sie kostenlos
Diese fünf Webseiten sind besonders gefragt - denn hier kommen Sie kostenlos

Kommentare