Auf Mallorca

Mia Julia aka Mia Magma: Heiße Show am Ballermann

Mia Magma Mia Julia
1 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
2 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
3 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
4 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
5 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
6 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
7 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
8 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
9 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.
Mia Julia Mia Magma
10 von 24
Früher Porno-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt. Hier rockt sie den Ballermann.

Palma de Mallorca - Früher Erwachsenenfilm-Queen, jetzt Ballermann-Star: Mia Julia (27) – aka Mia Magma – hat den Karrierewechsel hingekriegt.

Zweimal pro Woche bringt auch Mia Julia den "Bierkönig" zum Kochen. Um Punkt 1.30 Uhr, also dann, wenn in punkto Alkohol und Stimmung die optimale Mischung erreicht ist, betritt Mia die Bühne.

Noch sind es erst drei eigene Songs, die sie im Repertoire hat, aber die reichen, um den "Bierkönig" zu rocken: „Oh, Baby“ (eine deutsche Schlager-Interpretation des 80er-Jahre-Megahits „Heaven is a place on Earth“ von Belinda Carlisle), „Hey Mr. DJ“ (eine Techno-Hymne im „Utz, utz, utz“-Stil von Scooter und Deichkind) und ihre aktuelle Single: „Auf die Liebe“.

Mias Programm (neben den drei eigenen Liedern bringt sie Cover von bekannten Party-Klassikern) reicht, um das Publikum zum Rasen zu bringen. Natürlich hebt es zusätzlich die Stimmung, wenn sie im Laufe ihrer Show nach und nach die Hüllen fallen lässt und am Ende blank zieht. Mit einer Alarm-Sirene und einer dramatischen Ansage werden die Zuschauer darauf eingestimmt, dass gleich das Oberteil oder das Höschen verschwinden. Zu ihrer Strip-Einlage singt Mia ein Cover des Tote-Hosen-Klassikers „Alles aus Liebe“, das mit dem Versprechen endet: „Komm, ich zeig Euch, wie groß meine Liebe ist und ziehe mich für Euch aus“.

Quelle: lust-tz

Auch interessant

Kommentare