Wunderbare Mumu

Honigtöpfchen, Venusfalle, Brosche: Die besten Namen für die Weiblichkeit

"Juwel"
1 von 21
"Juwel"
"Honigtöpfchen"
2 von 21
"Honigtöpfchen"
"Bonbon"
3 von 21
"Bonbon"
"Blümchen"
4 von 21
"Blümchen"
"Muschel"
5 von 21
"Muschel"
"Lotus"
6 von 21
"Lotus"
"Rosenblüte"
7 von 21
"Rosenblüte"
"Aphrodite"
8 von 21
"Aphrodite"
"Pfirsich"
9 von 21
"Pfirsich"
"Klapptürchen"
10 von 21
"Klapptürchen"

Fragt man nach einer schönen Bezeichnung für den Schatz zwischen ihren Schenkeln, erntet man meist verlegenes Kichern, oder derbe Ausrücke.

"Fotze", "Muschi", "Mumu", "Döschen", "Pflaume"... Diese Begriffe finden keine Frau schön, schon gar nicht, wenn damit ihre eigene Weiblichkeit benannt wird. Aber welche Bezeichnung ist sexy, sinnlich, schön und nicht abwertend?

Es gibt genügend kreative Ergüsse

Man könnte einen Begriff aus einer anderen Sprache verwenden. In den Vereinigten Staaten sagt man "pussy", in Frankfreich "minou", in Italien "micio". Alle drei Worte bedeuten Kätzchen. In Schweden sagt man "snippa", eine feministische Erfindung als Reaktion auf das schon lange für das männliche Geschlechtsorgan gebräuchliche Wort snopp. 

Wenn Sie doch ein deutsches Wort suchen, werden Sie vielleicht in unserer Bilderstrecke fündig. Viel Spaß!

Lesen Sie auch: Wieso an Ihrem Bett immer eine Dose Minzbonbons stehen sollte

Auch interessant

Kommentare