Schon wieder explizite Bilder

Geschlechtsteil in Großaufnahme: Skandal-Film diese Woche im deutschen Free-TV

+
Paz Vega als Lucia.

Da dürfte sich so mancher Zapper wundern: Arte zeigt diese Woche erneut einen Skandal-Film, der einige sehr explizite Szenen bereithält.

Berlin - Momentan schlagen die ersten Frühlingsgefühle Purzelbäume - dem trägt auch Arte Rechnung. Für alle Zuschauer mit wilden Hormonen zeigt der öffentlich-rechtliche Sender einen Skandal-Film, der schon öfter im Fernsehen lief, unter anderem beim BR.

Arte zeigte bereits am Mittwoch, 21. März um 23.00 Uhr den Skandal-Film "Lucia und der Sex". Und Arte wiederholt ihn nun diese Woche in der Nacht von Donnerstag, 6. April auf Freitag, 7. April ab 0.00 Uhr. Der Streifen dürfte für Verwunderung bei den Zappern sorgen - und Fans gezielt einschalten lassen.

Neben zahlreichen Sex-, Strip- oder Splitterfasernackt-Szenen ist bei der spanischen Produktion aus dem Jahr 2001 vor allem eine Einstellung bemerkenswert: Lucia, gespielt von der Spanierin Paz Vega, nimmt das erigierte Geschlechtsteil ihres Gespielen Lorenzo (Tristán Ulloa) in die Hand und stimuliert es. Dies ist in Großaufnahme zu sehen.

Der Riesen-Balken im großen Bild ist notwendig: Dort ist ein männliches erigiertes Genital in Großaufnahme zu sehen

Ein Fan hat mal die heißesten Szenen aus dem Film zusammengeschnitten und auf eine Video-Plattform gestellt. Die gesammelten Erotik-Szenen aus diesem einen Spielfilm umfassen stattliche 13 Minuten.

"Lucia und der Sex": Bilder aus dem ungewöhnlichen Film

Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool
Hier sehen Sie Bilder aus dem Film "Lucia und der Sex", der mit expliziten Erotikszenen aufwartet und am 24. Mai im BR läuft. © BR/Telepool

Alles Kunst, urteilen manche Experten. Eine "erotisch und symbolisch aufgeladene[n] Mehrdeutigkeit" sieht der renommierte Filmkritiker Dieter Wunderlich. "Der offenen und leidenschaftlichen Liebe zwischen Lorenzo und Lucia, die durch teilweise sehr explizite Sexszenen verdeutlicht wird, steht die verborgene Vergangenheit und die Aufdeckung der Schuldzusammenhänge gegenüber", heißt es beispielsweise bei mehrfilm.de. Die NZZ hingegen sieht Schwächen beim Film und stellt die These auf, ob die strapazierte Aufmerksamkeit des Publikums mit den expliziten Szenen zurückgewonnen werden sollte. Immerhin: Beim Film-Portal IMDB.com liegt der Streifen bei einer Seher-Durchschnittsbewertung von 7,2/10. Ein "normaler" Sex-Film würde das nie schaffen.

Während sich die Privaten meist hüten, allzu Freizügiges zu zeigen, laufen bei den Öffentlich-Rechtlichen immer wieder Filme, die weiter gehen als der übliche Hollywood-Streifen. "Shortbus", "Liebe mich" und "Intimacy" hießen einige der Filme aus den vergangenen Jahren, die echten, unsimulierten Sex auf deutschen Mattscheiben zeigten.

Video: Männer mit dieser Unterwäsche haben am häufigsten Sex

lsl.

Quelle: lust-tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wiesn-Playmate: Münchens heißeste Attraktion ist keine Unbekannte
Wiesn-Playmate: Münchens heißeste Attraktion ist keine Unbekannte
Stormy Daniels sorgt für Wirbel - aus diesem Grund
Stormy Daniels sorgt für Wirbel - aus diesem Grund

Kommentare