"Ich schäme mich nicht"

Frau wird heimlich beim Dreier gefilmt - so cool reagiert sie

Eine junge Frau hatte ein Stelldichein in einer Seitengasse mit zwei männlichen Freunden. Die Tat wurde gefilmt und im Netz verbreitet - doch sie wehrt sich.

Als Alexis Frulling herausfand, dass sie in einem eher unrühmlichen Video im Internet die Hauptrolle spielte, war der Schreck zunächst groß. Doch allen Hasskommentaren zum trotz reagierte sie entschieden und stellte sich hinter ihre Tat - in einem eigenen Video.

Video von öffentlichem Dreier im Netz - Sie reagiert auf Hasskommentare

Aber was war der Hintergrund dafür? Bereits vor zwei Jahren hatte Alex einen Dreier in einer Seitengasse - mit folgenschweren Auswirkungen. Mit dabei waren zwei männliche Freunde. Vielleicht war es nicht die brillanteste Idee, die das Trio hatte, aber was dann folgte, hätte Alexis nicht für möglich gehalten. Das Stelldichein in aller Öffentlichkeit wurde nämlich gefilmt. Und wie es kommen musste, verbreitete sich das Video in Windeseile im Netz, wie das Portal "Vice" berichtet.

Passend dazu: Auch hier wurde ein Pärchen beim Schäferstündchen gefilmt - und zwar am helllichten Tag auf einer Parkbank.

Das kuriose an den Reaktionen: Während die männlichen Teilnehmer im Netz gefeiert wurden, wurde die damals 20-Jährige als "Schlampe" bezeichnet. Aber mit ihrer Reaktion hatten die Kommentatoren nicht gerechnet. Denn sie veröffentlichte ein Video im Netz, in welchem sie den "Hatern" ordentlich die Meinung sagte. Das Video wurde bereits mehr als acht Millionen mal angesehen.

Sie schäme sich nicht für ihre Tat, sei aber auch nicht stolz darauf. Ihrer Meinung nach sei es schlichtweg unfair, wie unterschiedlich die Reaktionen im Netz ausfielen. Und das hat sie mit dem Video eindeutig dargestellt.

Auch interessant: Nachdem ein Pärchen beim Stelldichein an einem Londoner Bahnsteig erwischt wurde, stellte sich der Lüstling der Polizei - aus einem kuriosen Grund. Weniger einsichtig war dieses Pärchen, welches sich in einer englischen Pizzeria vergnügte, und nun die Rechnung dafür kassierte.

Diese kuriosen Sex-Stellungen kennen Sie bestimmt nicht

Die Missionarsstellung ist zwar beliebt, aber auf Dauer doch etwas langweilig. Holen Sie sich Inspiration in dieser Fotostrecke.
Die Missionarsstellung ist zwar beliebt, aber auf Dauer doch etwas langweilig. Holen Sie sich Inspiration in dieser Fotostrecke. © iStock
"Hängende Gärten": Eine Abwandlung der klassischen Missionarsstellung. Mit einer Ausnahme: Die Frau lässt ihren Kopf über die Bettkante hängen - und schaut sich dabei die Welt verkehrt herum an.
"Hängende Gärten": Eine Abwandlung der klassischen Missionarsstellung. Mit einer Ausnahme: Die Frau lässt ihren Kopf über die Bettkante hängen - und schaut sich dabei die Welt verkehrt herum an. © picture alliance / dpa
"Die Schubkarre": Klingt nach Straßenbau, ist es aber nicht. Sie liegt auf dem Rücken, er kniet auf dem Boden und hebt ihre Hüften auf die entsprechende Höhe.
"Die Schubkarre": Klingt nach Straßenbau, ist es aber nicht. Sie liegt auf dem Rücken, er kniet auf dem Boden und hebt ihre Hüften auf die entsprechende Höhe. © pic ture alliance / dpa
"Die La-Ola-Welle": Er sitzt auf dem Sofa, wie beim Fußball schauen. Sie sitzt auf ihm drauf - und los geht&#39s.
"Die La-Ola-Welle": Er sitzt auf dem Sofa, wie beim Fußball schauen. Sie sitzt auf ihm drauf - und los geht's. © picture alliance / dpa
"Helikopter": Hier ist Übung, Kraft und Gelenkigkeit gefragt. Er liegt auf dem Bett, sie sitzt auf ihm und spreizt die Beine, sodass diese die Rotorblätter bilden. Dann hebt er sie hoch und dreht sie. Viel Erfolg!
"Helikopter": Hier ist Übung, Kraft und Gelenkigkeit gefragt. Er liegt auf dem Bett, sie sitzt auf ihm und spreizt die Beine, sodass diese die Rotorblätter bilden. Dann hebt er sie hoch und dreht sie. Viel Erfolg! © picture alliance / dpa
"Die chinesische Schlittenfahrt": Er liegt auf dem Rücken, sie liegt ebenfalls auf dem Rücken auf ihm drauf. Vergleichbar mit der Missionarsstellung.
"Die chinesische Schlittenfahrt": Er liegt auf dem Rücken, sie liegt ebenfalls auf dem Rücken auf ihm drauf. Vergleichbar mit der Missionarsstellung. © picture alliance / Grzegorz Momo
"Der Frosch": Während er wie ein Seerosenblatt auf dem Rücken liegt, geht sie in die Hocke und wippt auf und ab. Gut für die Beinmuskulatur!
"Der Frosch": Während er wie ein Seerosenblatt auf dem Rücken liegt, geht sie in die Hocke und wippt auf und ab. Gut für die Beinmuskulatur! © picture alliance / Silas Stein/d
"Der Schaukelstuhl": Sie sitzen sich im Schneidersitz gegenüber, die Beine umeinander geschlungen. Jetzt nur noch hin und her wippen - und fertig ist der Schaukelstuhl.
"Der Schaukelstuhl": Sie sitzen sich im Schneidersitz gegenüber, die Beine umeinander geschlungen. Jetzt nur noch hin und her wippen - und fertig ist der Schaukelstuhl. © pixabay
"Die Bootsfahrt": Er liegt auf dem Bett, während sie seitlich auf ihm sitzt und schaukelnd den Seegang bestimmt. Ahoi, Matrose!
"Die Bootsfahrt": Er liegt auf dem Bett, während sie seitlich auf ihm sitzt und schaukelnd den Seegang bestimmt. Ahoi, Matrose! © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Heiße Szene: Hier sehen Sie Christian Ulmen beim Dreier!
Heiße Szene: Hier sehen Sie Christian Ulmen beim Dreier!
Heiße Hesse: Schlagersternchen beeindruckt mit blanken Tatsachen
Heiße Hesse: Schlagersternchen beeindruckt mit blanken Tatsachen

Kommentare