Sie ist ein "Looner"

Frau aus Solingen packt aus: "Darum vergnüge ich mich mit Luftballons"

+
Sich an Luftballons zu reiben, finden manche Menschen sehr erregend. (Symbolbild)

Eine junge Frau aus Solingen geht ganz offen mit ihren sündigen Vorlieben um - auf Instagram plaudert sie pikante Details aus - oder ist alles nur heiße Luft?

Sie ist jung, schön - und hat einen ungewöhnlichen Fetisch, den sie auch beruflich auslebt: "Maggy BerLoon" steht - wie der Name schon andeutet - auf Luftballons. So sehr, dass sie sogar Sex mit ihnen hat. Die 31-Jährige aus Solingen wird allein beim Gedanken an die runden, mit Gas gefüllten Hohlkörper ganz wuschig.

"Looners United": Fetischszene dreht sich um das Liebesspiel mit harten und prallen Luftballons 

Ihr ganzes Leben hat sie darum aufgebaut, führt sogar mit ihrem Mann einen erfolgreichen Online-Shop für (biologisch abbaubare) Luftballons aus Naturlatex. Der hat sie vor über zehn Jahren in diese ungewöhnliche Fetischszene eingeführt - die Community-Mitglieder nennen sich selbst liebevoll "Looner".

"In meinem Fall ist es aber nicht so, dass ich durch die Straßen laufe, Luftballons sehe und sofort geil werde. So einfach gestrickt bin ich leider nicht, das bedarf dann schon etwas mehr Interaktion", schreibt die Unternehmerin auf ihrem Blog namens Looners United. Stattdessen genieße sie es, die Luftballons zu berühren und diese auf ihrer Haut zu spüren. "Eigentlich sind Ballons ja weich und flexibel. Wenn man sich aber einmal drauflegt, so spürt man einen starken Druck und der Ballon fühlt sich hart und fest an", so "BerLoon".

Manche Looner würden auch gerne dabei zusehen, wie andere erotisch mit den Ballons spielen, heißt es weiter. "Diesen Kontrast empfinde ich als sehr verlockend und die Tatsache, dass man einen Luftballon mit seinem gesamten Körpergewicht und noch mehr belasten kann und dieser dabei nicht platzt, ist absoluter Wahnsinn und macht für mich einen großen Reiz aus."

Sex mit Luftballons - das erregt "BerLoon" so derart daran

So sei es für sie und die meisten Looner besonders erregend, zu wissen, dass der Ballon jederzeit lautstark platzen könnte. Alleine mache es "BerLoon" allerdings keinen Spaß, mit ihnen zu spielen: "Das Wichtigste für mich ist, dass mein Mann Jan mitmacht oder mir dabei zusieht", so die 31-Jährige. "Beispielsweise finde ich es auch sehr anregend, wenn er oder ich einen Ballon zwischen unseren Körpern aufbläst, da hierbei das Druckempfinden sehr intensiv werden kann."

Ihren Fetisch sieht die junge Frau als große Bereicherung für ihr (Sex-)Leben an - und hat regelmäßig mit ihrem Mann sehr viel Spaß dabei. Vorurteile hätten hier nichts zu suchen: "Genieße dein Leben in vollen Zügen, egal was das für dich heißt - solange es legal ist und niemanden verletzt", schließt sie.

Lesen Sie auch: "Auf die Höschen meiner Frau": Paar sucht Dritten im Bunde.

sap

Auch interessant

Meistgelesen

Ikea spielt plötzlich Video ab - Sie ahnen nicht, was darauf Verruchtes zu sehen ist
Ikea spielt plötzlich Video ab - Sie ahnen nicht, was darauf Verruchtes zu sehen ist
Frau erwischt Partner in flagranti - Sie werden nicht glauben, mit wem
Frau erwischt Partner in flagranti - Sie werden nicht glauben, mit wem
Markt.de: Auf diesem Anzeigenportal werden Ihre geheimsten Begierden wahr
Markt.de: Auf diesem Anzeigenportal werden Ihre geheimsten Begierden wahr

Kommentare