Sexfilme auf Bestellung

Auftragspornos: So bizarr sind die Wünsche der Kunden

+
Nicht für jeden Fetisch gibt es Videos im Netz. Gut, dass es auch hier Auftragsarbeiten gibt.

In der Erotik-Branche gibt es einen neuen Trend: maßgeschneiderte Pornos nach Kundenwunsch. Und diese fallen teilweise recht außergewöhnlich aus.

Bei der Unmenge an pornografischen Inhalten im Netz liegt die Vermutung nahe, dass dabei für jeden Geschmack etwas dabei ist. Weit gefehlt. Denn findige Unternehmer in der Branche haben ein neues Format erfunden, um speziell auf die Bedürfnisse einzelner Kunden einzugehen - sogenannte "Custom-Made-Pornos" (dt.: Auftragspornos).

Das Geschäft mit den maßgeschneiderten Erotik-Filmchen boomt. Viele Kunden bezahlen viel Geld für speziell gedrehte Szenen, in denen alles nach ihren Vorstellungen abläuft. Vor allem Fetisch-Liebhaber kommen dabei voll und ganz auf ihre Kosten.

Porno-Produzent über ausgefallene Kundenwünsche: "Nichts ist zu bizarr"

Ein Auftrags-Produzent spricht gegenüber dem "Guardian" über die ausgefallenen Vorstellungen, die Kunden ihm gegenüber äußern. "Wir haben schon einen Film gedreht, in dem eine bekleidete Frau mit einer Fliegenklatsche Fliegen verfolgt," meint der Filmemacher. Ein andere Kunde verlangte nach einem Film, in dem "Damen in High Heels eine Briefmarkensammlung zerstören".

Mit herkömmlichen Schmuddelfilmen haben die Extrawünsche oft nicht mehr viel gemeinsam. Doch egal, was für Szenen verlangt werden, Dan versucht, alle Kundenanfragen zu befriedigen. "Einige Fetische sind verrückt, weil sie so normal sind," so der Produzent. Auf der Webseite steht deshalb auch geschrieben: "Nichts ist zu bizarr. Wir nehmen alle Anfragen ernst."

Auch interessant: Darauf stehen deutsche Männer, die für Sex bezahlen.

Fliegenklatsche und Gremlins: Die kuriosen Wünsche der Porno-Auftraggeber

Damit hat er eine Nische besetzt, in der sich gut Geld verdienen lässt. Im "normalen" Hardcore-Bereich werde die Branche von den übergroßen Porno-Plattformen dominiert. Viele kleinere Produktionsfirmen werden vom Markt verdrängt - außer, sie lassen sich etwas Besonderes einfallen. Denn für besonders ausgefallene und spezielle Wünsche gibt es keinerlei Inhalte auf den einschlägigen Erotikseiten im Netz.

Passend dazu: Lieber Porno als echter Sex? Diese Gefahren lauern auf Männer.

Dan filmt, was nachgefragt wird. Dabei verdient er nicht schlecht. Bei einem Auftrag bezahlte beispielsweise ein Kunde eine hohe Summe für ein Video, bei dem einige Frauen über Tage hinweg im Lastwagen des Auftraggebers wohnten und darin sogar urinierten. Anschließend sollten sie das Fahrzeug in Brand setzen.

Was die Hintergründe für die bizarren Fetische seien? Das gehe ihn nichts an, meint Dan. Damit würde er in die Privatsphäre seiner Kunden eindringen. Die Filme werden auch nicht anderweitig veröffentlicht, nur der Auftraggeber bekommt sie zu sehen.

Ein weiteres Beispiel handelt von einer Anfrage, in dem ein Käufer seinen Gremlin-Fetisch befriedigt haben möchte. Dabei handelt es sich um kleine, pelzige Ungeheuer, die eigentlich alles andere als erotisch sind. Stellt sich nur die Frage: Was hat das letztlich noch mit Porno zu tun?

Lesen Sie hier weiter: Mit diesen Tricks zieht das teuerste Cam-Girl der Welt ihren Kunden das Geld aus der Tasche.

Pornostars ohne Make Up: Die ungeschminkte Wahrheit

Auch interessant

Meistgelesen

Eine junge Frau braucht täglich Sex - aus einem traurigen Grund
Eine junge Frau braucht täglich Sex - aus einem traurigen Grund
Sex-Video aus U-Bahn aufgetaucht - für das Paar gab‘s wohl einen bestimmten Grund
Sex-Video aus U-Bahn aufgetaucht - für das Paar gab‘s wohl einen bestimmten Grund
Früher war sie bei der "Bully-Parade" - heute nackt im Playboy
Früher war sie bei der "Bully-Parade" - heute nackt im Playboy
Kein Schach beim Verkehr? Die kuriosesten Sex-Gesetze der Welt
Kein Schach beim Verkehr? Die kuriosesten Sex-Gesetze der Welt

Kommentare