Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Gefährlicher Trend

Ärzte warnen: Gurken haben bei ihr untenrum nichts verloren

+
Gurken gehören in den Salat - und sonst nirgendwohin.

Dieser fragwürdige Trend ist weder gut für die Gesundheit, noch für die Sauberkeit im weiblichen Intimbereich. Ärzte zeigen sich besorgt darüber.

Wenn man verschiedenen Lifestyle- und Beauty-Blogs glaube schenken möchte, soll es angeblich nicht nur für den Lustgewinn von Vorteil sein, wenn sich Frauen Gemüse einführen. Dieser sonderbare Trend ist mittlerweile auch in Europa angekommen, nachdem er in den USA und England bereits kursiert.

Doch Ärzte warnen vor dieser Praxis - denn sie führt zu allerlei unliebsamen Nebenwirkungen.

Gurken als Schönheitskur? Lieber nicht!

Die weibliche Intimzone soll mit der reinigenden Kraft der Gurke behandelt werden, so heißt es auf verschiedenen Seiten im Netz. Dieses Schönheitsritual geht über die Stimulation mit dem grünen Gemüse hinaus. Angeblich erfährt das Innenleben der Scheide dadurch eine Verjüngungskur. Dazu soll die Gurke geschält und auf die passende Größe gestutzt werden. Einmal pro Woche für 20 Minuten sollen somit die Vitamine aus dem Gemüse auf weiblichen Genitalien übertragen werden.

Passend zum Thema: Nach einer Vorstellung des Films "Fifty Shades Darker" wurden Gurken im Kinosaal gefunden.

Doch Ärzte sind alarmiert über diesen kuriosen Schönheitstrend. Im Gespräch mit der Daily Mail erklärt die Gynäkologin Dr. Jen Gunter, dass der weibliche Intimbereich nicht schmutzig sei und deshalb auch keiner Reinigung durch Gemüsesticks bedarf. Vielmehr hält sich der Intimbereich bei ganz normalen Hygienemaßnahmen und die eigene Reinigungsfunktion von alleine sauber.

Auch interessant: Glitzer im Intimbereich? Experten warnen vor diesem Trend.

Diese Praxis sei nicht nur unnütz, sondern könne sogar gefährliche Auswirkungen auf die Gesundheit untenrum haben. Auf dem Gemüse können sich nämlich auch Pilze festsetzen, die dann auf die Schleimhaut übertragen werden. Daran ändert auch das Waschen der Gurke nichts. "Wer glaubt, dass eine gewaschene und geschälte Gurke steril sei, der liegt falsch," erklärt Dr. Gunter. Außerdem werde durch die Gurken-Behandlung der pH-Wert durcheinander gebracht. Außerdem werde die empfindliche Flora im Intimbereich gestört.

Generell raten die Experten, bei der Intimpflege die Finger vom Gemüse zu lassen. "Eine Vagina passt auf sich selbst auf, so wie ein selbstreinigender Ofen."

Lesen Sie hier weiter: Schäferstündchen in der Badewanne? Verhütungsmythen im Fakten-Check. Und auch vor diesem Trend warnen die Experten - allerdings geht es dabei um Verhütung.

Sex-Gen und G-Punkt: Die irren Erkenntnisse der Forscher

Auch interessant

Meistgelesen

Prostituierte fährt im Uber-Taxi mit - dann passiert Unfassbares
Prostituierte fährt im Uber-Taxi mit - dann passiert Unfassbares
Sie testet zum ersten Mal Liebes-Spielzeug - und muss in Klinik
Sie testet zum ersten Mal Liebes-Spielzeug - und muss in Klinik
Eine junge Frau braucht es täglich - der Grund ist traurig
Eine junge Frau braucht es täglich - der Grund ist traurig
Warum Frauen wirklich stöhnen, wird Männern nicht gefallen
Warum Frauen wirklich stöhnen, wird Männern nicht gefallen

Kommentare