"Bachelor"-Melanie: Weiteres Geständnis

Porno-Kandidatin: RTL wusste von nichts

+
Ein Screenshot aus einem der Filme: Scarlet Young wird von einem Masseur "behandelt" - wie es weitergeht, können Sie sich wahrscheinlich denken

Köln - RTL zeigt sich überrascht: Der Sender will nichts von der Porno-Vergangenheit einer "Bachelor"-Kandidatin gewusst haben. Die hat sich jetzt selbst geäußert - und noch mehr gestanden.

Melanie (24), Kandidatin bei der RTL-Show "Der Bachelor", hat noch einen zweiten Namen: Scarlet Young nannte sie sich in etlichen Schmuddel-Filmchen , die Anfang 2012 gedreht worden sein sollen und noch heute auf Online-Portalen zu kaufen sind. Darin ist echter Verkehr in Großaufnahme zu sehen - Hardcore pur!

"Ich fand das spannend", erklärt sie nun der Bild. "Die Aussicht auf eine nette Gage war doch auch gut. Und jedem, der fragt, dem erzähle ich das ohne Probleme. Mein Umfeld weiß auch Bescheid."

Nur RTL wusste offenbar von gar nichts. "Dass Melanie Sexfilme gedreht hat, war RTL vor der Produktion nicht bekannt", sagte ein Sprecher der Zeitung. Es sei aber auch Privatsache.

"Der Bachelor": Wen würden Sie wählen? Bikini-Fotos aller Kandidatinnen

Wo sie gerade schon dabei ist, hat Melanie noch ein weiteres Geständnis: "Meine Brust habe ich zweimal vergrößern lassen", so die 24-Jährige zur Bild. "Aus A-Körbchen wurde D!"

Den Quoten der TV-Reihe, die am Mittwoch gestartet ist, werden die neuerlichen Enthüllungen jedenfalls nicht abträglich sein.

lsl.

  • 0 Kommentare
  • 0 Google+
    schließen